Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Blockhaus

Blockhaus

Gerhard Klein

Blockhaus
Blockhaus


Das Blockhaus, westlich der Augustusbrücke auf der Neustädter Seite war ehemals ein Zollhaus und diente später als Neustädter Wache dem Schutz der Brücke. Der Beginn des Baues geht ins Jahr 1732 zurück. 1749 wurde das Gebäude durch ein Halbgeschoss aufgestockt, ehe es 1755 fertiggestellt wurde. Das Blockhaus zeigt sich im Stile des sächsischen Barock mit Anklängen frühklassizistischer Formen.


Von 1978 bis 1980 erfolgte der Wiederaufbau des im Krieg zerstörten Hauses, das heute von der Landesregierung für Veranstaltungen genutzt wird.

---------
Text aus: Gerhard Klein, Dresden-Skizzen. Bertuch Verlag Weimar 2006
kleines Foto: Ulrich Löwe; großes Foto: Ö-Grafik
Fotos © Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Jägerhof
von Alexander Walther
MEHR
Fürstenzug
von Gerhard Klein
MEHR
Schauspielhaus
von Gerhard Klein
MEHR

Blockhaus

Neustädter Markt 19
01097 Dresden

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen