Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Schloss Moritzburg

Schloss Moritzburg

Gerhard Klein

Schloss Moritzburg
Schloss Moritzburg

Das Schloss Moritzburg liegt in einer einzigartigen Wald- und Seenlandschaft 14 Kilometer nordwestlich von Dresden. Es war das Jagd- und Lustschloss August des Starken. Vier riesige Rundtürme bestimmen das Bild des Schlossbaues, in dem sich über 200 Räume und vier große Säle befinden. Seine heutige Gestalt erhielt das barocke Schloss von 1723 bis 1736 durch die Architekten Matthäus Daniel Pöouml;ppelmann und Zacharias Longuelune. Bis 1945 war die Schlossanlage Wohnsitz der Wettiner. Ab 1947 wurden Teile des Schlosses als Museum für barocke Wohnkultur aus der Zeit August des Starken eingerichtet.

---------
Text aus: Gerhard Klein, Dresden-Skizzen. Bertuch Verlag Weimar 2006
kleines Foto: Ulrich Löwe; großes Foto: Ö Grafik
Fotos © Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Tabakmoschee Yenidze
von Henner Kotte
MEHR
Rathaus
von Gerhard Klein
MEHR

Schloss Moritzburg

Schloßallee,
01468 Moritzburg

Detailansicht / Route planen

Werbung