Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Der Bronstein-Defekt

und andere Geschichten 

Christoph Werner

"Ich stellte bald an mir selbst die Verführung durch Zählen und Auswerten fest und empfand die Wonne, Gesetzmäßigkeiten bei gewissen Massenerscheinungen festzustellen. Nichts war vor mir sicher. Als erstes machte ich mich über die Friedhöfe her..."

Staatskanzlei

Staatskanzlei

Gerhard Klein

Staatskanzlei
Staatskanzlei
Die Staatskanzlei am Neustädter Elbufer wurde von 1900 bis 1906 als so genanntes Gesamtministerium für die umfangreiche Verwaltung der damaligen sächsischen Regierung erbaut. Heute ist das repräsentative Gebäude Sitz des sächsischen Ministerpräsidenten sowie des Justiz- und des Innenministeriums. Die neobarocken Gestaltungsformen mit dem zentralen turmartigen Mittelbau und den hervorgehobenen Eckbauten verleihen dem Gebäude einen monumentalen Charakter. Die Außenwände sind mit Sandstein verkleidet. Mit Gestaltungselementen des Jugendstils werden besondere Bauteile des Gebäudes wirkungsvoll betont.

---------
Text aus: Gerhard Klein, Dresden-Skizzen. Bertuch Verlag Weimar 2006
kleines Foto: Ulrich Löwe; großes Foto: Ö Grafik
Fotos © Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kreuzkirche
von Gerhard Klein
MEHR
Schloss Nöthnitz
von Klaus-Werner Haupt
MEHR
Semperoper
von Gerhard Klein
MEHR
Tabakmoschee Yenidze
von Henner Kotte
MEHR

Staatskanzlei

Archivstraße 1
01097 Dresden

Detailansicht / Route planen