Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Frauenkirche

Frauenkirche

Gerhard Klein

Frauenkirche
Frauenkirche

Die Frauenkirche, von 1726 bis 1743 von dem Baumeister George Bähr geschaffen, war mit ihrer 95 Meter hohen Sandsteinkuppel bis 1945 die Krone der Dresdner Stadtsilhouette und einer der bedeutendsten protestantischen Sakralbauten.


Nach der Zerstörung im Februar 1945 diente die Ruine lange Zeit als Mahnmal gegen den Krieg. 1992 entschloss man sich dann zum Wiederaufbau des städtebaulich und kulturell so wichtigen Monumentalbaues. Unter Verwendung einer Vielzahl noch vorhandener originales Bauteile und mit großzügigen Spenden aus aller Welt begann 1994 der originalgetreue Wiederaufbau. 2005 wurde die Frauenkirche neu eingeweiht und ist heute wieder ein Prunkstück barocker Baukunst in Dresden.

---------
Text und Bild aus: Gerhard Klein, Dresden-Skizzen. Bertuch Verlag Weimar 2006
Foto: Ulrich Löwe, © Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Frauenkirche

Neumarkt
01067 Dresden

Detailansicht / Route planen

Werbung