Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Florian Russi
Die Irrfahrten des Herrn Müller II
Eine moderne Odyssee

Daniel Müller ist ein aufstrebender junger Möbelkaufmann. Er hat eine Freundin, doch auch eine Kundin seiner Firma versucht ihn zu gewinnen. Als Daniel sie ermordet auffindet, spricht alles dafür, dass er der Mörder ist. Er gerät in Panik und flieht, fährt zum Flughafen und bucht den nächsten Flug ins Ausland. Im Flugzeug entdeckt ihn eine nymphomanisch veranlagte Prinzessin: Sie versteckt ihn in ihrem Schloss. Während Zielfahnder der Polizei ihm auf den Fersen sind, erlebt Daniel immer neue Abenteuer und Überraschungen …


Kreuzkirche

Kreuzkirche

Gerhard Klein

Die Kreuzkirche an der Südost-Ecke des Altmarktes ragt mit ihrem 92 Meter hohen Turm weit in das Blickfeld des Platzes. Um 1200 wurde an dieser Stelle der erste Kirchenbau errichtet. Der Name Kreuzkirche geht zurück auf eine Kapelle, die zur Aufbewahrung einer Reliquie vom Kreuz Christi später angebaut wurde. Nach mehrmaliger Zerstörung durch Brände und Kriege in den folgenden Jahrhunderten wurde das Gotteshaus 1955 in seiner jetzigen Gestalt wieder eingeweiht. Die barocke Grundhaltung des Gebäudes stammt vorwiegend aus dem 18. Jahrhundert.

Die Kreuzkirche ist Heimstatt des traditionsreichen Dresdner Kreuzchores. Aus ihm gingen bekannte Sänger, wie z.B. Theo Adam und Peter Schreier, hervor.

---------
Text aus: Gerhard Klein, Dresden-Skizzen. Bertuch Verlag Weimar 2006
großes Foto: Ö Grafik; kleines Foto: Ulrich Löwe
Fotos © Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Schloss Nöthnitz
von Klaus-Werner Haupt
MEHR
Brücken
von Alexander Walther
MEHR
Dreikönigskirche
von Gerhard Klein
MEHR

Kreuzkirche

An der Kreuzkirche 6
01067 Dresden

Detailansicht / Route planen