Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis

Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis

Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis

Ein Museum, das es wieder zu entdecken gilt, ist das Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis. Die im Wiederaufbau befindliche ständige Ausstellung berichtet in drei Kapiteln von der Prohliser Ortsgeschichte, vom Leben und Werk des Bauernastronomen Palitzsch und von den Grundlagen der Astronomie.

Die Gegend um Prohlis hat eine 7000jährige Besiedlungsgeschichte. Spuren von Kreisgrabenanlagen zeugen davon. Wo später viele hundert Jahre lang ein Dorf existierte, steht heute ein Neubaugebiet.

Palitzsch wohnte und arbeitete in diesem Dorf im 18. Jahrhundert. Im Jahr 1758 wurde er durch die Wiederentdeckung des Halleyschen Kometen berühmt. Heute ist er fast vergessen. Anhand eines einzigartigen Modells im Maßstab 1:4,3 Milliarden werden die Dimensionen unseres Sonnensystems veranschaulicht. Auch über den Stand der aktuellen Kometenforschung können die Besucher viel Wissenswertes erfahren.

Gamigstr. 24, Mi - So 13 - 18 Uhr
freitags ab 13 Uhr Eintritt frei, außer feiertags

Texte und Fotos: Museen der Stadt Dresden, Wilsdruffer Straße 2, 01067 Dresden

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Blaues Wunder
von Alexander Walther
MEHR
Frauenkirche
von Gerhard Klein
MEHR

Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis

Gamigstraße 24
01239 Dresden

Detailansicht / Route planen

Werbung