Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot

NEU

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Neuer Sächsischer Kunstverein e. V.

Neuer Sächsischer Kunstverein e. V.

Alexander Walther

Neuer Sächsischer Kunstverein e. V.

Festspielhaus Hellerau, Sitz des Vereins/Foto: Tyke
Festspielhaus Hellerau, Sitz des Vereins/Foto: Tyke

Der neue Sächsische Kunstverein wurde im April 1990 von bedeutsamen Personen der Dresdner Kultur- und Kunstszene gegründet., Vorgänger des Vereins war der 1828 in Dresden begründete Sächsische Verein zur Beförderung der bildenden Kunst zur Ermutigung der Künstler, ein Verein, gegründet von Johann Wolfgang von Goethe und Johann Gottlob von Quandt. Dieser Verein wurde 1946 mittels Dekret aufgelöst.

Zu den am 29. April 1990 zusammenkommenden Personen gehörten unter anderem der Sänger Gunther Emmerlich, der Trompeter Ludwig Güttler, Johannes Heisig, Prof. an der Kunsthochschule Dresden und der Theaterschauspieler Friedrich Wilhelm Junge. Das erste Treffen zur Reinstallation des früheren Kunstvereins fand in der Semperoper statt. Seit 2009 residiert der Verein im Festspielhaus Hellerau, wo außer dem Kunstverein auch andere Vereine wie die Kulturstiftung des Freistaats Sachsen ihren Sitz haben.

Als Verein hat sich der Neue Sächsische Kunstverein die Förderung von Kunst, Musik, Theater, Literatur, Architektur und Tanz zur Aufgabe gemacht. Neben der Veranstaltung einer Vielzahl von Aufführungen, Konzerten und Ausstellungen vergibt der Verein verschiedene Preise an Nachwuchskünstler und organisiert Vorträge, Vorlesungen, Führungen und diverese Veranstaltungsreihen.

____

Quelle: http://www.saechsischer-kunstverein.de/

____

Kontakt

Neuer Sächsischer Kunstverein

Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden

Haltestelle Festspielhaus Hellerau der Linien 8 und 72

Telefon: +49 (351) 4 38 22-313
Fax: +49 (351) 4 38 22-311

eMail: kv@saechsischer-kunstverein.de

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Das Spiel mit dem Stress!
von Dr. Sandra Döring
MEHR
SCHEUNE
von Alexander Walther
MEHR