Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Steigleder, Theresa

Steigleder, Theresa

Theresa Steigleder wuchs inmitten des idyllischen Thüringer Waldes in Schmiedefeld am Rennsteig auf. Das kleine Dorf ist eine beliebte Anlaufstelle für Wintersportliebhaber. Außerdem findet dort jedes Jahr der berühmte GutsMuths-Rennsteiglauf statt.

Da sie schon immer eine begeisterte Leserin war, begann sie ein Studium der Literatur- und Geschichtswissenschaft an der Universität Erfurt. Besonders interessiert sie sich für die russischen und tschechischen Autoren, sowie für die allgemeine Literatur der Romantik, des 19. Jahrhunderts und der Moderne.

In ihrer Freizeit geht sie vielen individuellen Beschäftigungen nach. So werden Kino-, Konzert-, Opern- oder Theaterbesuche mindestens einmal im Monat zum Pflichtprogramm. Dazu kann man sie im Sommer auch auf diversen Mittelalter-Festen antreffen.

Beiträge dieses Autors auf www.dresden-lese.de:

Weitere Beiträge auf: