Dresden-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Dresden-Lese
Unser Leseangebot

Kennst du Antoine
de Saint-Exupéry?

Karlheinrich Biermann

Großer Beliebtheit erfreut sich noch heute die Geschichte vom kleinen Prinzen, jenem philosophischen Märchen, das von Liebe, Freundschaft und Tod handelt. Darin geht Saint Exupery der Frage nach dem Sinn des Lebens nach und blickt zurück auf sein eigenes: das Abenteuer einer Bruchlandung, das Überleben in der Wüste, die Sehnsucht nach der verlorenen Liebe … all das war dem Autor nur allzu vertraut.

Kügelgenhaus

Kügelgenhaus

Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik

An der Hauptstraße in der Inneren Neustadt befindet sich das Ende des 17. Jahrhunderts errichtete Haus „Gottessegen", genannt „Kügelgenhaus". Der Porträt- und Historienmaler Gerhard von Kügelgen (1772-1820) bezog im Spätsommer 1808 mit seiner Familie das zweite Obergeschoss. Seit 1981 beherbergt das Kügelgenhaus das Museum der Dresdner Romantik. Das Atelier Gerhard von Kügelgens wurde nach einem Gemälde von Georg Friedrich Kesting nachempfunden.

In neun thematisch gestalteten Räumen wird eine bedeutsame Epoche der Dresdner Kultur- und Geistesgeschichte des 18./19. Jahrhunderts wieder lebendig, die weit über die Grenzen der Stadt hinaus ausstrahlte. Stellvertretend für die bürgerliche Geselligkeit um 1800 werden der Kreis um Oberkonsistorialrat Christian Körner sowie die Familie von Kügelgen und deren Gästen vorgestellt.

 

 

Hauptstr. 13 (2. OG)
Mi - So 10 - 18 Uhr
freitags ab 12 Uhr Eintritt frei, außer feiertags

 

Texte und Fotos: Museen der Stadt Dresden, Wilsdruffer Straße 2, 01067 Dresden

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kunstakademie
von Gerhard Klein
MEHR
Schloss Pillnitz
von Gerhard Klein
MEHR

Kügelgenhaus

Hauptstraße 13
01097 Dresden

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen