Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot

Gerhard Klein
Berlin-Skizzen

Die deutsche Hauptstadt in achtzehn Bildern. Die liebevoll gestalteten Zeichnungen geben einen einzigartigen Blick auf die Metropole an der Spree. Neben bekannten Bauwerken wie Reichstag und Gedächtniskirche hat Architekt Gerhard Klein auch sehenswertes wie den Eingang des Berliner Zoos oder das Bode Museum in Bild eingefangen. Den Zeichnungen ist ein informativer Text zur Sehenswürdigkeit beigeordnet.

300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann

300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann

Irmela Werner

Ehrungen zum 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann

in Bannewitz und auf Schloss Nöthnitz

"Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Oer
"Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Oer


Das Jubiläum des 300. Geburtstages von Johann Joachim Winckelmann wird im Jahr 2017 weltweit begangen, um seines Wirkens und seines beachtlichen Einflusses auf die europäische Geistes- und Kunstgeschichte zu gedenken.

Winckelmann, in Stendal als Sohn eines armen Schusters geboren, trat nach seinen Studienjahren Anfang September 1748 seinen Dienst beim Reichsgrafen Heinrich von Bünau in Bannewitz auf Schloss Nöthnitz an. Das Schloss sollte für fast sechs Jahre Winckelmanns Heimat werden. Mit 42.739 Bänden besaß Bünau eine der größten deutschen Privatbibliotheken des 18. Jahrhunderts, die noch heute zum Kernbestand der Sächsischen Landesbibliothek (SLUB) gehört. Von Nöthnitz und Dresden aus, später in Rom als Oberaufseher der päpstlichen Altertümer und Antikensammlungen begann er seine Kunstrevolution, die ganz Europa beeinflusste und ihm Achtung in der ganzen Welt einbrachte.

Der 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann soll auch in Bannewitz beginnend mit dem Wochenende 22./23. September 2O17 als Auftaktveranstaltung für fast ein Jahr bis zu seinem 250. Todestag am 8.6.2018 würdig begangen werden.

Dazu planen die Verantwortlichen der Gemeinde Bannewitz und der Musik-, Tanz- und Kunstschule Bannewitz zwei besondere Events:

Zum einen die Eröffnung der „Winckelmannstube“ im Bürgerhaus Bannewitz mit einer Ausstellung, gestaltet von Schülern der Oberschule Bannewitz, und einer Lesung des Schriftstellers Klaus-Werner Haupt.

Ein Konzert mit Theaterszene am historischen Schauplatz, im Festsaal von Schloss Nöthnitz, am 23.9.2017 wird der besondere Höhepunkt der Ehrungen sein. Zu diesem Barockkonzert wird eine Bildnachstellung des Gemäldes „Winckelmann im Kreis der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek“ von Theobald Oer szenisch mit Bannewitzer Bürgern dargestellt. Das Szenario schrieb der Schriftsteller Klaus-Werner Haupt, Regie führt Gisela Donath.

Für das Konzert konnte als internationaler Gast Yossi Arnheim (Soloflötist des lsrael Philharmonic Orchestra), sowie die Künstler Prof. Sabine Klinkert (Cembalo), Sebastian Dolata (Violine), Christiane Seidel (Flöte) und Kerstin Doelle (Sopran) gewonnen werden.

Karten gibt es im Vorverkauf unter 0351/4046200.

Text: Irmela Werner

Näheres unter www.musik-tanz-kunstschule.de

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen