Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Heft 4

Konsonantenverbindungen sind schwer. Wir üben sehr!

Nun kommen Wörter mit neuen Lautbildungen (z. B. sp oder ng) schwierige Konsonantenverbindungen (z. B. Mitlautgruppen am Wortanfang) und ausgewählte rechtschreibliche Besonderheiten (z. B. ck oder tz). Die Wörter werden, in einem Übungswortschatz zusammengefasst, gelesen, geschrieben und mit den Rechtschreibkommentaren nach Prof. Weigt markiert.

Blankenwalde, Hermanus von

Alexander Walther

Hermanus von Blankenwalde

Hermanus von Blankenwalde war der erste urkundlich erwähnte Bürgermeister von Dresden. In einer Urkunde des regierenden Margrafen Friedrich, datiert auf den 1. Oktober des Jahres 1292, wird Hermanus als Bruder des markgräflichen Notars und als "magister civium" (Bürgermeister) von Dresden benannt.

Im Jahr 1308 taucht er als Ratsher erneut in Urkunden auf und wird im Jahr 1311 in einer Urkunde als Brückenmeister der Elbbrücke in Dresden genannt. Ob es sich hierbei allerdings um Hermanus selbst handelt, ist nicht belegbar.