Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot

Arno Pielenz
Kennst du Heinrich von Kleist?

"... mein Leben, das allerqualvollste, das ein Mensch je geführt hat." So schrieb Heinrich von Kleist an eine seinem Herzen nahe stehende Verwandte wenige Stunden, bevor er sich mit seiner Todesgefährtin am Wannsee erschoss.

AUTORENBEITRAEGE

Beiträge von Grässe, Johann Georg Theodor

Brückenmännchen
Brückenmännchen
von Johann Georg Theodor Grässe
MEHR
Die Sagen vom goldnen Reiter zu Dresden
Die Sagen vom goldnen Reiter zu Dresden
von Johann Georg Theodor Grässe
von J. G. T. Grässe
MEHR
Ein Priester zu Dresden hat ein Gesicht
Ein Priester zu Dresden hat ein Gesicht
von Johann Georg Theodor Grässe
von J. G. T. Grässe
MEHR
Die Entstehung der Kreuzcapelle zu Dresden
Die Entstehung der Kreuzcapelle zu Dresden
von Johann Georg Theodor Grässe
von J. G. T. Grässe
MEHR
Der Queckbrunnen zu Dresden
Der Queckbrunnen zu Dresden
von Johann Georg Theodor Grässe
von J. G. T. Grässe
MEHR
Das Aber zu Dresden
Das Aber zu Dresden
von Johann Georg Theodor Grässe
"Allergnädigster Kaiser, hier ist das Aber!"
MEHR
Prinz August und der wunderbare Stein auf dem Dresdner Markte
Prinz August und der wunderbare Stein auf dem Dresdner Markte
von Johann Georg Theodor Grässe
"August, ein Sohn des Churfürsten Christian I., geboren im J. 1589, war im Frühjahr 1614 schwer erkrankt,..."
MEHR
Anzeichen, welche, wie sich das Volk erzählt, dem Tode König Friedrich August´s II. vorhergingen
Anzeichen, welche, wie sich das Volk erzählt, dem Tode König Friedrich August´s II. vorhergingen
von Johann Georg Theodor Grässe
"Ehe der hochselige König Friedrich August seine letzte Reise nach seinem Lieblingslande Tyrol im August 1854 antrat, ..."
MEHR
Die Sage von der Mordgrundbrücke
Die Sage von der Mordgrundbrücke
von Johann Georg Theodor Grässe
"Vereint laßt uns sterben, es schließt ein Grab uns ein, Wir werden noch verbunden in bessern Welten sein."
MEHR
Die Zwerge im Hutberge bei Weißig
Die Zwerge im Hutberge bei Weißig
von Johann Georg Theodor Grässe
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen