Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

AUTORENBEITRAEGE

Werner, Andreas Michael
Marketingkommunikation & PR
MEHR
Lindau, Wilhelm Adolf
1774 bis 1849; war Jurist, Übersetzer und Dolmetscher. Besondere Bekanntheit erlangte er durch die Übersetzung der Werke des schottischen Dichters und Schriftstellers Sir Walter Scott.
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
Hielscher, Dr. Karla
Hielscher, Dr. Karla
Die Slawistin und Literaturwissenschaftlerin vermittelt Themen zur Literatur und Kultur- und Geistesgeschichte Russlands
MEHR