Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Orosz, Helma

Orosz, Helma

Alexander Walther

Helma Orosz

Oberbürgermeisterin von Dresden

Helma Orosz 2012 / Foto: Paulae
Helma Orosz 2012 / Foto: Paulae

Helma Orosz wurde am 11. Mai 1953 in Görlitz geboren. 1972 erlangte sie ihren Abschluss an der hiesigen Polytechnischen Oberschule und begann ein Studium an der Medizinischen Fachschule Görlitz. Berufsbegleitend absolvierte sie von 1976 bis 1978 eine Weiterbildung zur Krippenleiterin, bereits seit 1975 war sie als stellvertretende Krippenleiterin in Weißwasser tätig gewesen. Ab 1979 war sie Leiterin einer Kindertagesstätte und fungierte ab 1989 als Leiterin der Weißwasser Krippenvereinigung. 1990 wurde sie zur Gesundheits- und Sozialdezernentin im Landratsamt Weißwasser ernannt und wechselte 1994 in gleicher Position zum Niederschlesischen Oberlausitzkreis. 

Von 1998 bis 2001 absolvierte Orosz ein Studium zur Verwaltungsbetriebswirtin und wurde anschließend zur Oberbürgermeisterin der Stadt Weißwasser gewählt. Von 2003 bis 2008 war sie im sächsischen Sozialministerium tätig, bevor sie am 22. Juni 2008 die Wahl zur Oberbürgermeisterin von Dresden gewann.  

Im ersten Wahlgang, der am 08. Juni 2008 stattfand, verfehlte sie mit fast 48 % nur knapp die absolute Mehrheit, so dass es zu einem zweiten Wahlgang kam, bei dem sie mit rund 64 % siegte. Am 20. November erfolgte ihre feierliche Amtseinführung.  2009 wurde sie außerdem beim Landesparteitag der sächsischen CDU zu einer der Stellvertreter des Parteivorsitzenden gewählt. Zwischen Februar 2011 und März 2012 übergab sie zeitweise die Amtsgeschäfte aufgrund einer Krebserkrankung an den Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert.

_____

http://www.dresden.de/de/02/011_ob.php

http://www.dresdeneins.tv/gespraech/dpunkt_%7C_Helma_Orosz_-1421.html