Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Leben & Tod

Leben & Tod

Alexander Walther

Leben & Tod - Forum für neue kulturelle Dimensionen

www.lebenundtod.com

Cover Leben & Tod 4|2013
Cover Leben & Tod 4|2013

ÜBER UNS


UNSER ANLIEGEN

"Seit Jahrtausenden setzen sich Menschen kulturell, wissenschaftlich, ethisch, juristisch und spirituell mit dem Ende des Lebens auseinander. Dabei finden sie immer mehr Fragen als Antworten. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen einen ganzheitlichen Blick auf den Themenkreis rund um den Tod und das Sterben werfen - und insbesondere darauf, was dies für unser Leben bedeutet. Das Leben nach dem Tod, das Leben und die Gesundheit und kulturelle Aspekte von Leben und Tod werden genauso dazugehören."


DAS MAGAZIN

Die Zeitschrift "LEBEN & TOD - Forum für neue kulturelle Dimensionen ist ein vierteljährlich erscheinendes Magazin zu den Themen Leben, Sterben, Tod, Trauer, Krankheit, Trost, Spiritualität, Palliativmedizin, Medizinrecht, Ethik, Bestattungskultur etc. Herausgegeben wird "LEBEN & TOD" von Falk Stirner (Geschäftsführer der Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen GmbH), Prof. Gunnar Duttge (Rechtswissenschaftler, Abteilung für strafrechtliches Medizin- und Biorecht der juristischen Fakultät an der Georg-August-Universität Göttingen) und Prof. Raymond Voltz (Palliativmediziner, Direktor am Zentrum für Palliativmedizin am  Universitätsklinikum Köln).

Das Magazin erscheint seit Februar 2012 und feiert im Juli 2014 seine nunmehr zehnte Ausgabe. Produziert wird die Zeitschrift in Dresden durch Ö Grafik. In der Elbestadt befindet sich auch die Redaktion, die seit Juli 2013 von Klaus Gertoberens als Chefredakteur geleitet wird. Verlegt und vertrieben wird das Magazin über den Bertuch Verlag in Weimar.

Wo gibt es die Zeitschrift "LEBEN & TOD"?

Derzeit erhalten Sie das Magazin über das Onlineportal www.lebenundtod.com, über die Verlagshomepage von Bertuch unter www.bertuch-verlag.com/, über den Onlineshop der Buchhandlung Heesen unter www.theologische-buchhandlung.de und auf www.fachzeitungen.de/. Außerdem finden Sie "LEBEN & TOD" im Bahnhofsbuchhandel,in ausgewählten Buchhandlungen sowie in diversen Bibliotheken und Onlineportalen wie "socialnet. Das Netz für Sozialwirtschaft".


Wenn Sie als Händler, Bibliothek, Krankenhaus, Mediathek, Museum etc. Interesse daran haben, unsere Zeitschrift in Ihr Sortiment aufzunehmen, senden Sie uns eine Nachricht an: info@lebenundtod.com oder Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen GmbH, Stichwort: "LEBEN & TOD", Industriestr. 21, 01129 Dresden.


DIE BISHERIGEN AUSGABEN VON "LEBEN & TOD"

1|12 "Wie wollen wir leben, wie wollen wir sterben?"
2|12 "Organspende ja, nein oder vielleicht?"
3|12 "Wir werden sterben. Wollen wir darüber reden?"
1|13 "Erinnern und Vergessen - Phänomen Demenz"
2|13 "Würdig leben und sterben - wie geht das?"
3|13 "Zuversichtlich durchs Leben - Vom Sinn der Spiritualität"
4|13 "Glück kann man nicht kaufen!"
1|14 "Gewalt zerbricht an sich selbst."
2|14 "Trost ist eine Gabe des Herzens"&acacute;
3|14 "Im Kreislauf des Lebens"


DIE NÄCHSTE AUSGABE

erscheint am 15. Oktober 2014 zum Thema "Friedhof".


ERSCHEINUNGSWEISE

viermal pro Jahr (15.01./15.04./15.07./15.10.)


PREIS EINZELAUSGABE (Print- u. Onlineausgabe)

3,50 € (zzgl. Porto bei Postversand)


PREIS ABO (Print- und Onlineausgabe)

14,00 € für vier Ausgaben pro Jahr (zzgl. Porto bei Postversand)