Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de
Unser Leseangebot

Horst Nalewski
Kennst du Rainer Maria Rilke?
Der schwere Weg zum großen Dichter

Der junge Rilke wächst in Prag auf undentwächst den bürgerlichen Vorstellungen seiner familiären Umgebung. Auf der stetigen Suche nach sich selbst, findet er Halt im Schreiben und schreibt viel. "Der schwere Weg zum großen Dichter" ist hier verständlich und interessant dargestellt.

Verbindungsbrücke am Schloss

Verbindungsbrücke am Schloss

Gerhard Klein

Verbindungsbrücke am Schloss
Verbindungsbrücke am Schloss
Die Verbindungsbrücke am Schloss schafft einen Übergang zum Taschenbergpalais und entstand von 1889 bis 1901 im Zusammenhang mit einer umfassenden Sanierung des Schlosskomplexes. Dabei wurde die Brücke an den neu errichteten Südflügel des Residenzschlosses angebaut. Das Bauwerk überquert mit dem Torbogen die Straße am Taschenberg. Der darüber liegende geschlossene Gang ermöglichte eine Verbindung vom Schloss zu den Wohngemächern der jeweiligen Kronprinzen-Familien. Das von 1705 bis 1708 für die Gräfin Cosel errichtete Taschenbergpalais ist heute ein exklusives Hotel.
---------
Text aus: Gerhard Klein, Dresden-Skizzen. Bertuch Verlag Weimar 2006
kleines Foto: Ö Grafik: großes Foto: Ulrich Löwe;
Fotos © Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Schloss Nöthnitz
von Klaus-Werner Haupt
MEHR
Schauspielhaus
von Gerhard Klein
MEHR
Hofkirche
von Gerhard Klein
MEHR
Werbung