Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Residenzschloss

Residenzschloss

Gerhard Klein


Das Residenzschloss im Zentrum der Dresdner Altstadt war über Jahrhunderte Sitz der sächsischen Herrscher. Einst als vormittelalterliche Burg erbaut, erfolgte von 1548 bis 1556 der Umbau zu einer prachtvollen Schlossanlage. Besonders markant und alles überragend ist der von 1674 bis 1678 errichtete 101 Meter hohe Hausmannsturm. Seit Mitte der 1990er Jahre kann der Turm wieder bestiegen werden.


Einen unschätzbaren Wert verkörpert die im Schloss befindliche Schatzkammer der Wettiner, die bereits unter August dem Starken eingerichtet wurde. Heute ist sie weithin bekannt ist das Grüne Gewölbe mit seinen einmaligen Kunstschätzen. Es zählt zu den Hauptattraktionen für Besucher aus aller Welt.

---------

Text und Bild aus: Gerhard Klein, Dresden-Skizzen. Bertuch Verlag Weimar 2006
Foto: Ö Grafik © Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hofkirche
von Gerhard Klein
MEHR
Zwinger
von Gerhard Klein
MEHR
Semperoper
von Gerhard Klein
MEHR
Schauspielhaus
von Gerhard Klein
MEHR

Residenzschloss

Taschenberg 2
01067 Dresden

Detailansicht / Route planen