Dresden Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.dresden-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Paulus Luther

Sein Leben von ihm selbst aufgeschrieben. Ein wahrhaftiger Roman

Christoph Werner

Ein lesenswerter und informativer historischer Roman, der das Leben Paul Luthers - jüngster Sohn Martin Luthers und seines Zeichens fürstlicher Leibarzt und Alchimist - erzählt.

Gläserne Manufaktur in Dresden

Gläserne Manufaktur in Dresden

Andreas Michael Werner

Autofabrik im Zentrum einer Großstadt

Die Gläserne Manufaktur befindet sich im Großen Garten in Dresden. Der Große Garten wurde im Jahr 1676 auf Geheiß des Kurfürsten Johann Georg III. angelegt und ist mit einer Fläche von über 1,8 Quadratkilometern der größte Park der Stadt. Der Park wurde im Laufe seiner dreihundertjährigen Geschichte so oft umgestaltet, dass von einem Barockgarten im engeren Sinne nicht mehr gesprochen werden kann.
Seitenansicht der Gläsernen Manufaktur
Seitenansicht der Gläsernen Manufaktur
Im Jahr 1999 begann der Bau der Gläsernen Manufaktur an der Nordwestecke des Parks. An dieser Stelle befand sich von 1896 bis zur Zerstörung im Februar 1945 der Städtische Ausstellungspalast.

Die Glasfläche der Manufaktur ist so groß, dass sie mit den Ausmaßen von insgesamt vier Fußballfeldern zu vergleichen ist. Bei dem Bau der Gläsernen Manufaktur mussten zahlreiche Umwelteinflüsse mit einbezogen werden. Um den Grundwasserspiegel im Park nicht zu beeinflussen, ist das Fundament der Manufaktur nur wenige Meter tief. Die Außenfläche wurde mit Grünflächen und Teichen ausgestaltet. Rund um die Manufaktur herum halten Lautsprecher verbreitete Singvogelstimmen Artgenossen davon ab, vor die Glasflächen zu fliegen und sich zu verletzen.

Innenansicht
Innenansicht

Um die Teilebelieferung zur Gläsernen Manufaktur unabhängig vom Verkehrsaufkommen der Stadt zu gewährleisten und die Umweltbelastung in Dresden zu verbessern, wurden Straßenbahnlinien zur Manufaktur gebaut. Eine Straßenbahn ersetzt dabei 3 große Lastkraftwagen.

Da die Gläserne Manufaktur nicht in einem Industriegebiet vor den Toren der Stadt, sondern mitten im Herzen von Dresden errichtet wurde und sie sich nur 10 Gehminuten von der Altstadt entfernt befindet, können Mitarbeiter zu Fuß zur Arbeit laufen, anstatt täglich mit dem Auto pendeln zu müssen.

Volkswagen eröffnete im Jahr 2001 die Gläserne Manufaktur. Heute arbeiten über 500 Mitarbeiter in den offenen Produktionshallen und fertigen den VW Phaeton, Bentley Flying Spur, den VW CC und den VW Touareg. Die Gläserne Manufaktur ist die einzige Produktionsstätte für den Phaeton, also egal wo Sie auf der Welt einen VW Phaeton sehen, er kommt aus Dresden.

VW Phaeton
VW Phaeton
Die Fertigungshallen sind alle mit hochwertigem Parkett ausgelegt. Alle Arbeitsprozesse sind sehr gut einsehbar und bilden durch die helle und freundliche Gestaltung der Fertigungshallen, den Charakter einer Inszenierung. Automobilbau wird somit zum Erlebnis.

Bis heute besuchten über eine Million Personen die Gläserne Manufaktur auf geführten Rundgängen oder bei kulturellen Veranstaltungen.

„Die Gläserne Manufaktur steht beispielhaft für die Anforderungen der heutigen Wissensgesellschaft, in der wir offene Arbeitswelten für vernetzte Prozesse brauchen. Arbeit neu denken - diesen Anspruch haben wir mit der Gläsernen Manufaktur zur Wirklichkeit gemacht", so der Architekt der Gläsernen Manufaktur, Prof. Dr. Gunter Henn.

Ab dem Jahr 2017 wird der Nachfolger des VW Phaeton in den Gläserneren Manufaktur gebaut. Dieses Auto wird es nur noch mit einem leistungsstarken Elektromotor geben.

Gläserne ManufakturfabrikEingangHorch

Adresse:

Lennéstraße 1
01069 Dresden

Telefon:
0351 4204411

  

*****

Fotos: Andreas Werner